Fachverband für Goju-Ryu Karate
Über uns
Wir betreiben und lehren den offiziellen Goju-Ryu Karate Stil des japanischen Karate- verbandes JKF Goju-Kai und sind offizielle Stilrichtung im Deutschen Karateverband (DKV).
Redaktion     Sonntag, 11. November 2018    

Internationaler JKF Goju-Kai/Takuji Kenbukan Lehrgang in Neutraubling mit internationaler Teilnahme sowie Dan-Prüfung

Endlich war es soweit – 80 Teilnehmer aus insgesamt 4 Bundesländern sowie dem Portugal, Iran und Indien fanden sich wieder zum lang ersehnten internationalen Goju-Ryu-Karate Seminar des German JKF Goju-Kai in Neutraubling ein.

Bevor es jedoch dazu kam, fand am Freitag den 28.09.2018, die offizielle DKV-Dan-Prüfung der Stilrichtung JKF Goju Kai statt. Dabei haben sich 13 Prüflinge den wachsamen Augen von 7 Prüfern und 2 Beisitzern gestellt. Die Prüflinge waren jeweils zum 1., 2., 3. und 4. Dan angetreten. Sehr schön zu erkennen war, dass sich die Leistungen von Dan zu Dan stetig steigerten und somit auch das Kime (die Power) immer ausgeprägter wurde. Den krönenden Abschluss brachte das Kumite, welches nicht aus Sportkarate sondern aus hartem, traditionellem Kumite bestand und somit ohne jegliche Schützer durchgeführt wurde. Der Bodenkampf hatte dabei ebenfalls eine besondere Bedeutung. Insgesamt eine erfolgreiche und gelungene Dan-Prüfung, welche anschließend im kroatischen Restaurant in Neutraubling ihren Ausklang fand. Herzlichen Glückwunsch an alle Prüflinge:

4. Dan Claus Caritas – Dresden
4. Dan Dipak Kumar Shaw – Indien
3. Dan Martin Petter – Dresden
2. Dan Ingo Richter – Nossen
2. Dan Philipp Clausner – Chemnitz
1. Dan Stefan Minh – Chemnitz
1. Dan Kai Doberitzsch – Chemnitz
1. Dan Marco Lindner – Chemnitz
1. Dan Peter Suhr – Döbeln
1. Dan Thomas Starke – Nossen
1. Dan Silvio Heinze – Nossen
1. Dan Jörg Hanke – Nossen



Am nächsten Tag ging es dann so richtig los. Der Präsident und Cheftrainer des German JKF Goju Kai Stanko Kumer, 8. Dan Goju-Ryu, begrüßte zuerst den internationalen Trainer aus Portugal, Vitor Gomes, 7. Dan Goju Ryu wie auch ehemaliger National-Trainer Portugals mit seiner Frau Raquel Seixas 5. Dan sowie die Gäste aus dem Iran Iray Tremoiurad 7. Dan und Dipak Kumar Shaw 4. Dan aus Indien. Danach wurde das deutsche Trainer- und Prüferkomitee bestehend aus Gerd Neuland, 5. Dan und Vizepräsident GJKF, Hagen Neumann 5. Dan und Vizepräsident GJKF, Zeljko Topalovic 5. Dan, Andre Schmück 5. Dan, Markus Kumer 5. Dan und Alexander Buze 4. Dan herzlich willkommen geheißen.

Vitor Gomes startete am Samstag mit der Erwärmung sowie dem Kihon und Kihon-Ido wobei er diverse Segmente aus dem originalen Okinawa Goju Ryu einfließen ließ. Dabei bekamen die Teilnehmer am eigenen Leib zu spüren was schlagartige und kräftige Übungen und Abhärtungen ausmachen. Danach wurden die zwei wichtigsten Basiskatas des Goju-Ryu, Sanchin und Tensho durch Stanko Kumer gelehrt und trainiert.
Die Nachmittags-Einheit war geprägt durch sehr realistische und kontaktfreudige Kihon-Kumite-Techniken von Zeljko, die viele Aspekte des Straßenkampfes aufgriffen. Den Ausklang des Tages gestaltete Andre durch seine heilende und lockernde Massage.

Das Highlight des Tages bot sich dann am Abend. Zur jährlichen Sayonara Party fanden sich dieses Mal alle in einer romantischen und bäuerlichen Kulisse ein. Die Party fand nicht wie gewohnt im Gasthof Deutsch sondern in den Gemäuern einer stillgelegten Brauerei statt. Im warmen wohligen Ambiente genoss jeder das köstliche Essen sowie die lauschige Musik. Der Abend wurde auch zum Anlass genommen sich bei den internationalen Gästen sowie einigen Funktionären des German JKF Goju-Kai Verbandes für ihr herausragendes Engagement durch leckere Spezialitäten-Körbe zu bedanken.

- Caritas Claus Trainerreferentin
- Raik Richter Kaderleitung
- Michael Päßler Kampfrichterreferent
- Alexander Buze Mitglied Trainer- und Prüferkomitee
- Sabrina Zimmer wurde als Frauenreferentin verabschiedet

Den Abend ließen dann alle ruhig und gemütlich ausklingen, um sich in Vorfreude auf die schweißtreibenden Stunden des anstehenden Sonntags mental vorzubereiten. Diesen eröffnete Alex mit spritzigen und innovativen Erwärmungsübungen, bevor sich den offiziellen Katas des JKF Goju-Kai gewidmet wurde. Hierbei wurden die Teilnehmer sowie die Trainer in drei Gruppen aufgeteilt, damit in einem rotierenden System alle Trainer durch alle Gruppen wechselten und dabei immer wieder andere Katas trainierten.

Für den letzten Nachmittag des Lehrgangs war dann Maria Weiß angereist, 4.Dan und ehemalige Kumite-Weltmeisterin. Jeder war schon gespannt, welche Übungen Maria nun wieder aus Ihren Ärmeln schütteln würde. Mit Anekdoten aus internationalen Begegnungen und den Besuchen vieler internationaler Wettkämpfe, gestaltete sie die fast 3 Stunden begeisternd und bestehend aus sehr vielen schnellen und flexiblen Kumite-Techniken.

Im Anschluss ging es zum Foto-Shooting. Dabei bestand die Herausforderung die fast 100 Karatekas zu bändigen und ein sauberes Gruppen-Foto zu erzeugen. Und ja, es gelang…



Geschafft aber mit vielen Erfahrungen sowie Ideen für das Heimat-Dojo ging der Lehrgang dann leider nach 2 Tagen und insgesamt 12 Stunden Karate-Highlights wieder zu Ende. Wir hoffen, dass es wieder spannende und lehrreiche Tage waren und freuen uns bereits auf das nächste Jahr. Besonders möchten wir Stanko Kumer, Vitor und Maria sowie dem deutschen Trainer-Komitee für die wiederum erfolgreiche Durchführung des Lehrgangs danken.