Fachverband für Goju-Ryu Karate
Über uns
Wir betreiben und lehren den offiziellen Goju-Ryu Karate Stil des japanischen Karate- verbandes JKF Goju-Kai und sind offizielle Stilrichtung im Deutschen Karateverband (DKV).
Alexander Buze     Dienstag, 15. November 2005    

Bericht über deutschen Lehrgang in der ofiziellen Verbandszeitschrift des JKF Goju-Kai Japan

Außenstelle Kenbukan Deutschland: Der jugendlich wirkende Herr „Hanshi“ Kishi , gab die Trainingsstunden in Deutschland!

Herr Kishi , 8.Dan Träger und Meister-Lehrer von Herrn Eizo Ujita, dem Chef des Kenbukan Hauptdojo, gab die Trainingsstunden bei der Außenstelle Kenbukan Deutschland vom 17. November bis zum 25. November, 2004. Herr Stanko Kumer, 6. Dan-träger und Präsident von Kenbukan-Deutschland und von Gojukai Deutschland lud Herrn Kishi nach Deutschland ein.

Die Außenstelle Kenbukan Deutschland ist eine alte Außenstelle, wo der verstorbene Herr Tetsuo Tabata (aus Wakayama, ehemaliges Kenbukan Mitglied) früher Training gegeben hatte. Er war ein ausgezeichneter Karateka. 1975 erreichte Herr Tabata den 2. Rang im Kumitekampf bei der 1.Gesamtjapanischen Goju-kai Meisterschaft . Danach bei der 3. Meisterschaft erlangte er den 2. Rang im Mittelgewicht, und bei der 4. 8. und 9. Meisterschaft jeweils im allgemeinen KATA-Kampf. Herr Tabata hatte seine eigene Art und viele Leute wurden von ihm beeindruckt.

Herr Kishi reiste zusammen mit seiner Enkeltochter, Sayuri Kokubo, Herrn Miyazaki, auch einem ehemaligen Kenbukan Mitglied und seiner Frau nach Deutschland. Er trainierte bei dem Herbstlehrgang von 9 Uhr bis 12 Uhr vormittags und von 15 Uhr bis 18 Uhr nachmittags am 21. November und von 9 Uhr bis 12 Uhr am 22. Nov. Er gab den Lehrgangsteilnehmern insgesamt 9 Stunden Trainingsstunden.

Dabei hatte er sein wirkliches Alter von 71 Jahren vergessen. Er erzählte, dass das gute Karate von Tabata, ein ehemaliger Schüler von ihm, hier in Deutschland erhalten worden sei. Auch ist die frühere Kumite mit den Katzenfüßen noch da. Die Grundübungen sind genau gleich wie beim Hauptdojo. Gojuryu karate lebt in Deutschland weiter. Er war begeistert von seinem Deutschlandbesuch.

(aus dem Japanischen von Fumi Grundstein)